Thalassotherapie

für weniger Haarausfall und zur perfekten Entspannung

Die sog. Meerestherapie (Thalassa - griechisch „Meer“), ist den Menschen schon seit Jahrhunderten bekannt. Auch für Tiere kann sie natürlich zur Besserung der Gesundheit und zur Steigerung des generellen Wohlbefindens beitragen. 
 

Eigenschaften des Meerschlamms:

 

1. Antibakterielle Wirkung

Meerschlamm tötet Bakterien ohne dabei Zellen anzugreifen. Deshalb findet man ihn auch häufig in Schuppen-Shampoos für Menschen.

 

2. Absorption

Die unzähligen kleinen Partikel des Schlamms nehmen überflüssigen Talg, Schmutz und Schlacken auf. Dies tilgt Geruch, hemmt Entzündungen und wirkt gegen Schwellungen.

 

3. Mineralien

Die reichhaltigen Mineralien im Schlamm regen den Stoffwechsel an indem sie über die Haut in den Körper dringen. Es wurde nachgewiesen, dass nach dem Auftragen von Meerschlamm die erwärmende Wirkung, welche die Temperatur der Körperoberfläche aufrechterhält, Schmerzen von Muskeln und Gelenken lindert. 

 

Es versteht sich dass nur für von Forschern speziell für Tiere entwickelte Produkte verwendet werden dürfen. (Die Humanprodukte haben einen viel zu hohen Salzgehalt und können bei Hunden zu extremen Reizungen führen.)

Die Thalassotherapie beinhaltet:

  1. Baden des Hundes (um das Fell zur Reinigung vorzubereiten)
  2. Auftragen und Einmassieren des Meerschlamms
  3. Einwirkzeit 10 bis 15 Minuten
  4. Auswaschen des Meerschlamms
  5. Trocknen und Föhnen

 

Thalassotherapie kann nicht angewendet werden wenn der Hund Verletzungen oder Hautschädigungen aufweist oder unter einer Herzkrankheit leidet. Gegebenenfalls ist hier Rücksprache mit dem behandelnden Tierarzt notwendig. Ebenso ist eine Anwendung während der Trächtigkeit nicht möglich.

 

Preise:

kleine Hunde (Chihuahua, Dackel, Zwergschnauzer, etc):  ab 40€
mittlere Hunde (Cocker Spaniel, Bulldogge, Mops, etc.):  ab 55€
große Hunde (Labrador, Rhodesian Ridgeback etc.): ab 70€

  

Preise inklusive gesetzl. Mehrwertsteuer.